Kundenstimmen2019-05-16T21:41:53+00:00

Stimmen unserer Klienten … über die wir uns freuen.

Stimmen unserer Klienten  … über die wir uns freuen.

Alain Caparros
(von 2017 – 2019: CEO C&A Europe; von 2006 – 2017: CEO REWE Group)

Herrn Aldering und sein Beraterteam von aestimamus kenne ich nun schon viele Jahre. In meiner Zeit bei REWE und auch danach bei C&A hat er bei der Besetzung von Top-Executive-Positionen durch seine differenzierte Einschätzung von Bewerbern im Rahmen von Besetzungs- und Entwicklungsprozessen sehr wertvolle Unterstützung geleistet. Die auf Basis differenzierter Ergebnisberichte ermöglichte, kritische Reflexion von Selbst- und Fremdbildern interner und externe Führungskräfte liefert eine sehr wertvolle Grundlage für die Gestaltung der Unternehmensentwicklung.

Alison Benjatschek
(HR Talent Acquisition Manager / Diversity Expert Uniper SE)

Im Rahmen eines strategischen HR-Projektes haben uns die Berater von aestimamus dabei unterstützt, einen Beurteilungsrahmen für Selbst- und Fremdeinschätzungen zu erstellen, welcher konzeptionell-methodisch durchdacht und insbesondere für die Beurteilungspraxis geeignet sein musste. aestimamus‘ jahrelange Beratungserfahrung im Kontext von Management-Assessments war eine sehr große Hilfe und das Ergebnis wurde von unseren internen Kunden sehr geschätzt. Vor dem Hintergrund der gemachten Erfahrungen empfehle ich die aestimamus-Berater sehr gerne für vergleichbare Projekte.

Detlef Hartmann
(CEO Racer Benchmark Group, davor Vorstand eew energy from waste):

„Christoph Aldering und seine Kolleginnen und Kollegen begleiten mich diagnostisch schon seit knapp 20 Jahren: Immer wenn es um anspruchsvolle Aufgabenstellungen und Projekte im Zusammenhang mit der Beurteilung von Führungskräften geht, gehört aestimamus für mich zur ‚ersten Wahl‘ der infrage kommenden Beratungsunternehmen. An aestimamus schätze ich in besonderer Weise, dass man den Namen des Unternehmens tatsächlich sehr ernst nehmen darf: aestimamus unterstützt sehr gut bei unterschiedlichen Beurteilungs- und Bewertungsfragestellungen. Die Durchführung war stets hoch professionell, fundiert und mit Fingerspitzengefühl -auch kritische Feedbacks werden den Teilnehmern wertschätzend vermittelt. Das habe ich an anderer Stelle in dieser Form oftmals nicht erlebt.“ 

Angelika Kambeck
(Head of Group HR, Klöckner & Co SE):

„Neutralität, Unabhängigkeit und Differenziertheit, ebenso methodische Durchdringung, Pragmatismus und Orientierung an den wirklichen Bedarfen, das sind wesentliche Erfolgsfaktoren, wenn es um die Beurteilung von Führungskräften in exponierten Funktionen geht. Mit aestimamus habe ich einen exzellenten Partner gefunden, der uns 2014 und 2015 im Rahmen diesbezüglicher Prozesse sehr gut und vor allen Dingen mit nachhaltiger Wirkung unterstützt hat.“

Kristina Salamon
(Geschäftsführerin JS Holding & Co. KG):

„Die Erwartungshaltung von Kunden an den Service und die Transparenz von Unternehmen ändert sich durch die digitale Transformation radikal und rasend schnell. Wir, die Dr. Peters Group, nehmen diese Herausforderung an und stellen die Bedürfnisse unserer Kunden in den Mittelpunkt allen Handelns.
In diesem Zusammenhang besitzt auch die Führungskräfteentwicklung bei der Dr. Peters Group einen hohen Stellenwert. Unterstützt werden wir dabei von aestimamus. Im Rahmen des für uns als Auftraggeber und für unsere Führungskräfte durchgeführten Projekts zur „Standortbestimmung unserer Führungsmannschaft“ durch Frau Dr. Hankes und Kollegen waren die flankierende Kommunikation und die sensible Begleitung sehr wichtige Erfolgsfaktoren. Diese hat aestimamus sehr passgenau auf unser Unternehmen ausgerichtet.
In der Fortführung sind die von aestimamus durchgeführten Management Assessments auch im Bereich der Neueinstellungen für uns eine bewährte und mittlerweile etablierte Entscheidungshilfe.“

Uwe Schmitt
(Direktor Personalwirtschaft, SV SparkassenVersicherung Holding AG)

„Die Rahmen von Besetzungsprozessen getroffenen Entscheidungen für oder gegen einen Kandidaten haben bekanntermaßen enorme Konsequenzen. Um die Risiken einer Fehlentscheidung – im Übrigen sowohl für das Unternehmen, als auch für den Bewerber – möglichst zu minimieren, sind Einzel-Assessments bei der SV SparkassenVersicherung fester Bestandteil des Auswahlprozesses. Die professionelle, sehr auf die prozessualen wie inhaltlichen Bedarfe unseres Unternehmens zugeschnittenen Unterstützung durch aestimamus wissen wir hierbei seit vielen Jahren sehr zu schätzen: sowohl im Außen- wie im Innendienst greifen wir gerne auf die Kompetenz von aestimamus zurück.

Vivien Schmitt
(Leitung Executive Development, Rewe-Group):

„Wenn es um die Beurteilung unserer Top-Executives geht, dann sind uns Neutralität und Unabhängigkeit und hiermit verbundene, differenzierende Ergebnisse wichtig. Methodische Tiefe in Kombination mit Pragmatismus und damit Orientierung an den wirklichen Bedarfen, das sind extrem wesentliche Erfolgsfaktoren, . Wenn dann noch Augenhöhe und die notwendige Unabhängigkeit dazu kommen, ist man gut gerüstet, um auch herausfordernde Besetzungsentscheidungen intern diskutieren zu können. Mit aestimamus habe ich einen Partner gefunden, der uns im Rahmen diesbezüglicher Prozesse seit vielen Jahren sehr gut und vor allen Dingen mit nachhaltiger Wirkung unterstützt.“

Peter Schöler
Chief Human Resources Officer, Viega Holding GmbH & Co. KG):

„Für uns ist Top-Qualität auf allen Ebenen und in allen Prozessen ein absolutes Muss. Das bedeutet, dass unsere Dienstleister auch dann Top-Qualität liefern müssen, wenn die Aufgabenstellung anspruchsvoll und die Rahmenbedingungen herausfordernd sind. Neben diesen Aspekten sind die starke inhaltliche Fundierung und Expertise im Bereich Top-Management-Diagnostik von aestimamus für mich sehr überzeugend. Daher schätzen wir die professionelle wie gleichermaßen persönlich vertrauensvolle Zusammenarbeit mit aestimamus (Frau Dr. Judith Hankes) sehr.“

Andrea Schröter
(Director Human Resources, Leifheit AG):

„Im Rahmen der strategischen Ausrichtung haben wir zusammen mit Frau Dr. Hankes (aestimamus) einen systematischen Personalprozess von der Definition eines LEIFHEIT-Kompetenzmodells über Standortbestimmungen unserer Führungskräfte bis hin zu Mitarbeiter-Workshops implementiert. Neben der diagnostischen Expertise waren für uns die passgenaue Orientierung an den LEIFHEIT-Spezifika (z. B. der Unternehmenskultur) und der konkrete, alltagsnahe Praxisbezug wesentliche Erfolgsfaktoren. Darauf aufbauend hat sich eine lange, vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt, die ich sehr schätze.“

Christa Stienen
(Chief Human Resources Officer Cluster Deutschland/Schweiz, DB Schenker):

„Wenn ich nach einer Empfehlung für einen Diagnostiker gefragt werde, fällt mir sofort Christoph Aldering ein. Denn er und sein Team arbeiten personenbezogen, zugewandt und selbstverständlich hochprofessionell. Dass die Arbeit darüber hinaus mit Herrn Aldering auch noch Spaß macht, macht das Paket rund. Eine Top Adresse!“ (Quelle Foto: ebloedt)

Christian Tillmans
(Head of HR Management Executives & People Development, Lufthansa Group):

„Bei Lufthansa arbeiten wir bei Bedarf und projektabhängig mit unterschiedlichen HR-Beratungen zusammen. Als wir im Jahr 2017 im Rahmen unserer internen Neuausrichtung auch die HR-Kollegen im Rahmen geeigneter Diagnostik-Verfahren hinsichtlich ihrer jeweiligen Passung für unterschiedliche Rollen und Funktionen beurteilen und auswählen mussten, fiel die abschließende Wahl auf aestimamus. Die Entscheidung für aestimamus haben wir nicht bereut, im Gegenteil: die Zusammenarbeit in den gemischten Beurteilungsteams war hoch effizient und persönlich angenehm; die fachliche und persönliche Kompetenz der zum Einsatz kommenden aestimamus-Beraterinnen und -berater hat uns sehr überzeugt.“